Schliessen
alle Artikel 18. Juli 2019

Fridays For Future-Aktivistin Judith im Interview

Was treibt tausende Schüler in Deutschland und weltweit an, politisch aktiv zu werden und sich der Bewegung Fridays For Future anzuschließen? Und wie erlebt ganz konkret die 14-jährige Judith Kolodziej, wie es ist, als Aktivistin für ihre Zukunft und die ihrer Generation zu demonstrieren?

Für die erste Episode unseres Podcasts “Wurst vs. Photovoltaik” haben sich Alex und Dennis in das idyllische Örtchen Hückeswagen aufgemacht zum Begegnungshof Herzwurzelhof, wo Judith aufgewachsen ist und mit ihrer Familie in mitten von Natur und artgerecht gehaltenen Tieren lebt. 

Fasziniert vom Engagement der Schülerin versuchen die beiden die Fridays For Future-Bewegung aus der Perspektive der jungen Generation zu betrachten.

Hört Euch jetzt Episode #001 unseres Podcasts an:

Die Key Takeaways dieser Episode

Ihr erfahrt,

  • was die 14-jährige Schülerin Judith dazu antreibt und motiviert, an der Bewegung Fridays For Future teilzunehmen 
  • wie sie mit der Kritik und den Anfeindungen umgeht, die den Demonstranten entgegenschlagen 
  • wie Fridays For Future in Judiths Klasse und unter Freunden diskutiert wird 
  • wie sie die Rolle von Greta Thunberg einschätzt 
  • was sie selbst tut, um nachhaltiger zu leben?

Unsere Lieblingszitate von Judith

"Es freut mich sehr, dass unsere junge Generation dafür einsteht und sagt: Wir wollen unsere Zukunft retten – irgendwer muss es ja in die Hand nehmen."

"Wir brauchen mehr Menschen wie Greta Thunberg. Ich finde es unfassbar, was dieses Mädchen auf die Beine gestellt hat und wie viele Tausende Menschen sie bewegt hat. Ich finde es sehr bewegend, was sie macht, wie engagiert und wie informiert sie ist."

"Keiner ist perfekt, aber jeder kann etwas machen und daran arbeiten, die Welt ein kleines bisschen besser zu machen."

Links & Ressourcen

Fridays for FutureBegegnungshof Herzwurzelhof

nächster Artikel
Preis 
5
7
9
10
Lage 
Deutschland
Mallorca
Norwegen
Größe 
S
M
L

24h gated community in bester Umgebung, Sicherheitsdienst vor Ort, 3 Golfplätze, 10 Min mit dem Auto in die Altstadt, 15 Min zum Flughafen von Palma, internationale Schulen